Personalentwicklung

Personalentwicklung gegen Fachkräftemangel

Der gezielten und passgenau auf das Unternehmen zugeschnittenen Personalentwicklungsplanung kommt seit einiger Zeit immer mehr Bedeutung zu. Einer der Gründe dafür ist mit Sicherheit der spürbare Fachkräftemangel in allen Bereichen. Auf der anderen Seite locken große Konzerne und internationale Mitspieler im globalen Kampf um Fachkräfte mit attraktiven Gehältern und Arbeitsbedingungen. Schaut man sich die Angebote etwas genauer an, erkennt man, dass auf interne Weiterbildung und Entwicklung des Mitarbeiters besonderer Wert gelegt wird. Umso größer das „Armutszeugnis“, welches unsere Klein- und Mittelständler im Bereich der beruflichen Bildung abliefern. Im Monitor „Personalentwicklung und Weiterbildung“ des BMAS wurde 2016 ermittelt, dass in kleineren Unternehmen gerade einmal 41% der Betriebe Entwicklungspläne nutzen. Bei den größeren Betrieben (>250) bewegen wir uns immerhin schon bei rund 66%.

Prozessmanagement

Und dennoch scheinen die Entwicklungspläne vieler Orts nicht den gewünschten Effekt zu erzielen. Denn gerade kleinere Unternehmen, die nicht mit Industriegehältern locken können, spüren den Abgang der Fachkräfte am deutlichsten. Doch was ist schief gelaufen?

Eine Befragung unserer Kunden und Partner ergab ein ähnliches Bild, wie auch der Monitor vom BMAS hervorbrachte. Zwar wird teilweise weitergebildet und es gibt auch oft einen Personalentwicklungsplan dazu, jedoch nicht auf das Unternehmen zugeschnitten.

Wertvolle Synergieeffekte durch Koppelung des Fachwissens mit neuem, abteilungsübergreifenden Wissen gehen dadurch verloren. Außerdem handelt es sich ganz oft um „Trichterlernen“ um z.B. eine bestimmte Qualifikation (z.B. Techniker/Meister) zu erreichen. Das Problem – nicht jeder Mitarbeiter kann aus Sicht der Organisationsstruktur als Meister oder Techniker im Unternehmen arbeiten. Mit dem neuen Abschluss in der Tasche verabschiedet er sich und zieht zum nächsten Unternehmen weiter, welches monetär etwas tiefer in die Taschen greift.

Innovative Lösungsansätze

Ein sinnvoller Ansatz für Unternehmen wäre, ein umfangreiches Weiterbildungssystem für ihre Mitarbeiter zu entwickeln. Man sollte hier alle Eventualitäten mit einschließen. In der Praxis könnte dies ein Lernmanager sein, auf den alle Mitarbeiter freien Zugriff haben. Hier kann die Personalentwicklung alle, für das Unternehmen relevanten Bereiche anlegen, gezielte Schulungen implementieren, lernbegleitendes Material zur Verfügung stellen, Pflichtveranstaltungen generieren und den Mitarbeitern ganz nebenbei den Spaß am Lernen näher bringen. In manchen Firmen wird ein vergleichbares System bereits für Arbeitssicherheitsschulungen verwendet, jedoch das volle Potential nicht ausgeschöpft.

Die a-Scio Bildungsgesellschaft fokussiert sich auf den Klein- und Mittelstand und unterstützt Sie bei der Planung, Implementierung, Content-Generierung und beim Erstellen der Kontrollmechanismen. Gemeinsam können wir ein nachhaltiges System nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestalten. Von der Stange kann jeder.

Quereinsteigern eine Chance geben

Es zeigt sich immer wieder, dass viele High-Performer im Unternehmen als Quereinsteiger angefangen haben. Entdecken auch Sie das Potential in Ihrer Belegschaft.

Nachhaltige Entwicklung

Durch nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten etablieren Sie in Ihrem Unternehmen eine Lernkultur, die Innovationsprozesse neu anstoßen wird.

Fachkräftemangel gezielt bekämpfen

Eine umfangreiche, an das Unternehmen angepasste Entwicklungsplanung sichert Ihnen im Kampf um die besten Fachkräfte einen entscheidenden Vorteil gegenüber Ihren Mitmarktteilnehmern.

Unnötige Kosten reduzieren

Ein Personalberater im Recruiting kostet, je nach Erfahrung, zwischen 48.000 – 150.000 Euro pro Jahr. Kosten, die Sie sich oft sparen, oder aber zumindest einschränken können.

Vom Image-Gewinn profitieren

Profitieren Sie langfristig vom Imagezugewinn. Ein hervorragendes Lern- und Entwicklungsmanagement hebt Sie von der Masse ab.

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Personalentwicklungskonzept!